Mountainbike Focus Whistler bietet hohen Freizeitwert

Fahrrad fahren ist gesund. Mittlerweile hat fast jeder Deutsche ein eigenes Fahrrad zu Hause. In Städten sieht man immer häufiger Verbraucher mit Fahrrädern durch die Gegend fahren, Einkäufe erledigen und das Fahrrad dazu nutzen, um zur Arbeit zu fahren. Auch auf dem Land hat das Fahrrad eine sehr große Bedeutung. Die meisten entlegenen Dörfer werden nicht stündlich von einem Linienbus angefahren. Das Fahrrad ist für sehr viele der Ersatz für ein Auto, das der Ehepartner mit bei der Arbeit hat. Dank Gepäckträger und der Möglichkeit auch einen Rucksack auf dem Fahrrad aufzusetzen, ist es möglich, dass mit dem Fahrrad auch Einkäufe erledigt werden können.

In den letzten Jahren gewinnt das Fahrrad auch in der Freizeit eine immer größere Bedeutung. Das Fahrrad wird hierbei nicht nur als Verkehrsmittel angesehen, mit dem man auch zum Kino oder zu Freunden fahren kann, vielmehr dient das Fahrrad als Sportgerät, um sich fit zu halten. Möchte man damit über Stock und Stein, auf Feldwegen oder gar einen Berg hinunterfahren, eignet sich ein Citybike weniger gut dafür. Die für derartigen Freizeitsport optimale Bauweise ist ein Mountainbike.

Training für den Körper

Mit diesem Fahrrad ist es möglich den ganzen Körper zu trainieren. Der Rahmen von einem Mountainbike ist auf die Verhältnisse am Boden ausgelegt, auf die man trifft, wenn man auf Wald- oder Feldwegen bzw. bergauf oder bergab auf Hängen fährt. Das gerade einmal 14 Kilo schwere Mountainbike Focus Whistler ist ideal für diese Art von Freizeitbeschäftigung geschaffen. Die Radgröße von diesem Mountainbike beträgt 26″, die Rahmenhöhe 40 cm. Für Sicherheit sorgen Bremsen des Typs TEKTRO Draco 2 hydraulic disc. Die Speichen sind aus Edelstahl und die Felgen vom Typ Rodi FW disc, Aluminium, Hohlkammer. Für die optimale Lage auf den Wegen sorgen die Reifen des Typs Continental Traffic, 54-559. Für die Straßennutzung ist dieses Mountainbike nicht ausgerüstet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.