Passau-Wien Donau Radweg

Die Passau-Wien Radreise führt am Donau-Radweg entlang und gilt bereits als Klassiker unter den Radreisen. Der Donau Radweg von Passau nach Wien eignet sich sehr gut für Einsteiger in diese schöne Art des Reisens. Die gut ausgebauten Radwege sind angenehm zu fahren und die Strecke zwischen Passau und Wien besteht überwiegend aus flachen Etappen. Eine Radreise von Passau nach Wien kann daher auch von Familien mit Kindern und wenig geübten Radfahrern unternommen werden.

Die 8-tägige Radreise am Donau Radweg entlang startet in der Dreiflüssestadt Passau. Passau erwartet seine Besucher mit einem barock-italienisch geprägten Stadtbild und hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Von Passau aus geht es zunächst per Schiff nach Engelhartszell. Von dort aus führt die Radreise nach Linz an reizvollen Landschaften vorbei. Zwischen Passau und Linz liegt die Schlögener Schlinge. Ein Naturschauspiel, das bei seinen Beobachtern den Eindruck erweckt als würde die Donau zurückfließen. Der Anblick von Burgruinen prägt die anschließende Fahrt durch das Engtal und Aschach bis nach Linz. Die nächste Etappe der Radreise führt durch die romantischen Donauauen bis nach Enns, einer Stadt mit Geschichte. Schon die Kelten und Römer nutzen diesen Ort für ihre Siedlungen.

Der Wallfahrtsort Maria Taferl und der barocke Benediktinerstift in Melk sind weitere Stationen auf dem Donau Radweg nach Wien. Am 6. Tag steht die Königsetappe dieser Radreise an. Die landschaftlich reizvolle Wachau wurde mit ihren Gebäuden von der UNESCO als Weltkultur- und -naturerbe ausgezeichnet. Das Radeln durch Weinberge und die sehenswerte Stadt Krems sind echte Highlights am Donau Radweg.

Krönender Abschluss dieser Radreise ist Wien. Die Stadt hat vom Schloss Schönbrunn über den Wiener Prater bis hin zur Akademie der bildenden Künste zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Bei einem Stück Kuchen und einer Tasse in einem Wiener Café lässt man die Landschaftsbilder noch einmal Revue passieren und darf stolz sein angesichts des zurückgelegten Wegs.

Dieser Beitrag wurde unter Donau abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.