Neckar Radweg – Von der schwäbischer Alb zum Odenwald radeln

Eine Reise auf dem Rad ist ein ganz besonderes Erlebnis. Auf dem Neckar Radweg kann man auf rund 410 km von Villingen-Schwenningen bis nach Mannheim radeln. Eine der Etappen führt von Villingen bis nach Heidelberg. Am Fuße der Schwäbischen Alb radelt man vor herrlicher Kulisse und auf der Strecke lädt vieles zur näheren Erkundung ein.

Ist man auf seiner Tour in Villingen gestartet, so hat man bis hier etwa 20 Kilometer zurückgelegt und kann eine Pause vertragen. Für Rottweil typisch sind die reich geschmückten Erker an den Fachwerkhäusern und die alten Straßenzüge sind äußerst sehenswert. Genießt man einen romantischen Abend in Rottweil, dann kann es nächsten Tag ausgeruht weitergehen auf dem Neckar Radweg. Die nächste Etappe führt den Radler bis nach Sulz. Umschlossen von der herrlichen Landschaft des Schwarzwaldes in den Tälern des Neckars liegt dieses sympathische Städtchen. Erstmals erwähnt wurde Sulz im Jahre 790 und kann auf eine langjährige Geschichte zurückblicken.

Weiter geht es auf dem Neckar Radweg in Richtung Tübingen. In der Universitätsstadt gibt es zahlreiche Studenten, so dass man hier immer etwas erleben kann. Nach einem Rundgang durch die historische Altstadt kann man in einer der gemütlichen Studentenkneipen den Abend ausklingen lassen. Auf den nächsten Etappen der Tour kann man Esslingen und Marbach erleben. Viele Badeseen laden auf dieser Strecke zu einem Zwischenstopp ein. Und in Nürtingen kann man sich auf die Spuren der Römer begeben und zahlreiche Römervillen besichtigen. Oder man nimmt an einer Stadtführung teil und begibt sich auf die Fährte der deutschen Dichter Hölderlin und Mörike. Autobegeisterte können auch einen Stopp im Mercedes-Benz-Museum einlegen, und sich so über die Geschichte des Mercedes informieren.

Weiter geht es auf dem Neckar Radweg in Richtung Eberbach. Auf diesem Teil der Strecke kann der Radler die eine oder andere Burg besichtigen. Beispielsweise gibt es die Burg Hornberg zu erkunden, wo Götz von Berlichingen lebte.

Nun ist man schon fast am Ende angekommen, jetzt gilt es nach einer Fahrt durch den romantischen Odenwald noch die wunderschöne Stadt Heidelberg zu besichtigen. Am Ende dieser Strecke auf dem Neckar Radweg ist man nun in der geschichtsträchtigen Universitätsstadt angekommen und kann zum Abschluss seiner Reise noch das weltberühmte Schloss besichtigen. Diese lebendige und kulturell vielseitige Stadt ist einen Aufenthalt wert.

Dieser Beitrag wurde unter Neckar abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.