Sichere Radwege für die Kleinen im Urlaub

Wer bisher nur mit Erwachsenen auf einer Radtour unterwegs war, hat üblicherweise wenig auf deren Sicherheit geachtet. Fährt man jedoch mit Kindern, bekommt man von vielen Radwegen einen völlig anderen Eindruck und unsichere Stellen fallen auf. Bei einer Radtour mit Kindern müssen andere Bedürfnisse beachtet werden. Ist auf der Radwegekarte eine Route zum Beispiel mit Schotter und Geröll oder losem Sand gekennzeichnet, sollte man Kinder, die bereits selbst fahren, entweder absteigen lassen, um diesen Bereich zu überwinden oder eine derartige Strecke ganz meiden. Ist die Familie auf dem Weg zu einem Hotel mit Miniclub, werden die Kleinen diese Vorsichtsmaßnahmen beim anschließenden Spielen im Miniclub schnell wieder vergessen haben.

Gute Vorbereitung ist alles

Mit Kindern ist die Vorbereitung auf einen Ausflug mit dem Rad doch eine Andere als bei Erwachsenen. Die Kinder sollten entsprechend ihrem Alter in die Planung eingebunden werden. Auch die Frage, welches Hotel mit Miniclub angefahren werden soll, spielt eine große Rolle für die Kinder. Entlang der Fahrstrecke sollte es häufiger die Möglichkeit für eine kurze entspannende Rast geben. Interessante Stellen, wie etwa besondere Brücken oder technische Baudenkmäler sind für Kinder spannender als die Besichtigung von Kirchen. Längere Abschnitte mit starken Steigungen überanstrengen Kinder zudem schneller und der Spaß bleibt auf der Strecke. Damit das Hotel mit Miniclub nicht vor der Ankunft unbeliebt wird, empfiehlt es sich vielleicht eine Schnitzeljagd in die Tour einzuarbeiten. So bleibt es spannend und unterhaltsam.

Ruhige Stecken bevorzugt

Auf dem Weg zu einem Hotel mit Miniclub sind häufig verschiedene ruhige Strecken eingezeichnet. Starker Autoverkehr irritiert die Kinder, denn sie können Geschwindigkeiten noch nicht so gut einschätzen wie ein Erwachsener. Muss man dennoch einmal eine viel befahrene Straße überqueren, muss grundsätzlich abgestiegen werden und die Erwachsenen sollten die Kinder von den Seiten flankieren. Ohnehin sind kleine Signalfähnchen an den Kinderrädern, aber auch an einem Kinderanhänger sinnvoll. Durch die niedrige Bauweise werden sie sonst von Autofahrern leicht übersehen. Zudem sieht es auch noch lustig aus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Sichere Radwege für die Kleinen im Urlaub

  1. Hallo,
    eine sehr richtige Einschätzung der Situation wenn Kinder mit dabei sind.
    Und was Erwachsene auch sehr gerne vergessen ist das Tragen eines Helms. Hier sind wir Erwachsene ein mehr als schlechtes Vorbild für die Kinder.
    Viele Grüße
    Benno Siegrist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.