Ostseeradweg – Von Lübeck nach Stralsund

Der Ostseeradweg von Lübeck nach Stralsund führt über eine Strecke von etwa 300 Kilometern. Bereits Lübeck als Ausgangsort der Tour hält einige Sehenswürdigkeiten für Besucher parat. Das Holstentor beispielsweise ist wohl das bekannteste, noch erhaltene Stadttor des Spätmittelalters in Deutschland. Darüber hinaus ist das weltbekannte Buddenbrockhaus ebenso einen Besuch wert, wie Lübecks Altstadt. Hier gibt es neben ansehnlichen Kirchen und Klöstern auch charmante Geschäfte und originelle Lokale.

Nur wenige Kilometer von Lübeck entfernt liegt Travemünde, wo das traditionsreiche Ostseebad auf die Reise einstimmt. Mit der Fähre kommen die Radfahrer nach Priwall und radeln durch den reizvollen Klützer Winkel zum Ostseebad Boltenhagen. Vorbei an Steilküsten und kurzen Strandabschnitten entlang der Wismarer Bucht geht es in die Hansestadt. Mit seinen prachtvollen Bauten gehört Wismar zu den schönsten Städten Mecklenburg-Vorpommerns. Ein Bummel durch die Altstadt ist daher sehr lohnenswert, vor allem weil diese während des Krieges weitgehend verschont wurde.

Kühlungsborn und Warnemünde am Ostseeradweg

Entlang der Mecklenburger Bucht geht es auf einer flachen Strecke gemütlich nach Kühlungsborn. In diesem beliebten Ferienort können Besucher bei einem Strandspaziergang die Seele baumeln lassen. Der Küste folgend, entlang schöner Strände, führt der Ostseeradweg nach Warnemünde. Empfehlenswert ist ein Spaziergang entlang der Warnow, wo alte Fischerboote und große Segelyachten festmachen. Nicht weit von Warnemünde entfernt liegt Rostock. Wer die Stadt erkunden möchte, erreicht diese mit einem Nahverkehrszug innerhalb von einer halben Stunde.

Nach dem Verlassen von Warnemünde geht es auf dem Ostseeradweg durch weite, beeindruckende Kiefernwälder. Entlang schöner Badestrände und über den Hochuferweg führt die Radtour nach Wustrow sowie zur Künstlerkolonie Ahrenshoop. Bunte Reetdachhäuser machen das Flair dieser Gegend aus und laden zu einer Pause in einem netten Café ein. Im Anschluss geht es durch den „Darßer Urwald“ weiter Richtung Prerow. Hier bietet sich ein Ausflug zum Weststrand an, um die sehenswerte, wilde Küstenlandschaft zu entdecken. Auf dem Weg nach Barth wird der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erkundet. Hier befinden sich einige der wichtigsten Vogelzugstationen für Kraniche und Graugänse.

Ganz in der Nähe ist jetzt bereits Stralsund, der Zielort der Radtour. Sehenswert ist hier vor allem das Rathaus, welches zu den schönsten Profanbauten der norddeutschen Backsteingotik zählt. Auch die umfassend restaurierte St. Nikolaikirche ist einen Besuch wert. Darüber hinaus kann in Stralsund zum Abschluss noch einmal die Hafenatmosphäre genossen werden, um die Reise entlang der Ostseeküste gemütlich ausklingen zu lassen.

Am Ostseeradweg entlang

Frische Meeresluft der Ostsee genießen

Dieser Beitrag wurde unter Ostsee abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.