Rheinradweg: Von Mainz nach Köln

Der Rheinradweg stellt den Klassiker unter den Rheinreisen dar. Abhängig davon, welche Route zwischen Mainz und Köln gefahren wird, beträgt die Strecke zwischen 200 und 250 Kilometern.  Die Etappe entlang des Rheins verläuft fast ausschließlich auf asphaltierten und befestigten Rad- und Dammwegen oder auf ruhigen Landstraßen. Damit alle Highlights ausgiebig erkundet werden können, bietet sich eine 7-tägige Reise für diese Strecke an.

Schon für den Tag der Anreise nach Mainz sollte ausreichend Zeit mitgebracht werden. Das Römisch-Germanische Zentralmuseum, das Gutenberg-Museum, der Kaiserdom und das Kurfürstliche Schloss lohnen einen ausgiebigen Besuch. Das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal bietet außerdem schon gleich zu Beginn der Radreise wunderschöne Strecken durch sanfte Weinhänge und bekannte Winzerorte. Auf dem Weg von Mainz nach Rüdesheim sind kleine Abstecher in die Fachwerkstadt Eltville und zum Kloster Eberbach zu empfehlen. Ein Zwischenstopp in Rüdesheim kann hervorragend für eine Weinprobe genutzt werden. Darüber hinaus begeistert hier der Besuch der weltberühmten Drosselgasse.

Mäandrierender Flusslauf am Rheinradweg

Der Rheinradweg hat auf der Strecke von Rüdesheim nach St. Goar prächtige Burgen parat. Unvergessliche Eindrücke hinterlassen die Loreley und der wunderschöne Ausblick auf die Rheinschleifen. Von St. Goar geht es weiter über Boppard nach Koblenz. Hier liegt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel das bekannte Deutsche Eck in einer der schönsten und ältesten Städte Deutschlands. Zwischen Koblenz und Bad Godesberg bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für eine kleine Pause, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Herrliche Thermalbäder und einladende Biergärten warten am Wegesrand. Mit dem Rheinschiff können Radfahrer die Strecke zur Abwechslung sogar vom Wasser aus genießen. In Bad Godesberg lädt die Godesburg zu einer Besichtigung ein. Hier erwartet den Besucher ein weiter, sensationeller Blick auf Bonn, den grünen Stadtbezirk Bad Godesberg, das Rheintal und das Siebengebirge.

Im weiteren Verlauf der Tour locken am Rheinradweg die Bonner Sehenswürdigkeiten zu einer ausgiebigen Erkundung der Stadt, ehe es weiter zum Zielort nach Köln geht. Hier steht vor allem das Wahrzeichen der Stadt im Mittelpunkt.  Der Kölner Dom ist eine der größten und bedeutendsten Kathedralen weltweit. Kunstwerke, die schon seit Jahrhunderten in der ganzen Welt bekannt und berühmt sind, können hier bestaunt werden. Mit diesem Highlight geht die sehenswerte Radtour in der schönen Domstadt zu Ende.

Ausblick vom Rheinradweg

Beeindruckender Ausblick auf die Rheinschleifen

Dieser Beitrag wurde unter Rhein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.