Spree-Havel Radtour – Für Sportbegeisterte und Naturliebhaber

Die Spree-Havel Region bietet Sportbegeisterten einen idealen Ort für Reisen in Verbindung mit Radtouren. Eine beliebte Route, wie sie zum Beispiel auch von Velociped Fahrradreisen angeboten wird, ist der Spree Havel Radweg um Berlin mit dem Ausgangs- und Zielort Potsdam. Die insgesamt fast 300km lange Strecke wird in sechs Etappen zwischen 30km und 60km eingeteilt: Potsdam- Spandau – Bernau – Buckow – Fürstenwalde – Rangsdorf – Potsdam. Die gewählten Radwege führen größtenteils an der Havel, Spree und anderen Gewässern entlang und bieten Einblick in die wunderschöne Natur rund um Berlin.

Potsdam, die Stadt in der die Radreise beginnt, begeistert mit seiner wunderschönen Innenstadt, zahlreiche Grünanlagen laden zum Spazieren ein. Durch den Bahnhof ist die An- und Abreise (auch mit Fahrrädern) problemlos möglich. Die erste Etappe nach Spandau ist mit 30km Länge gemütlich geplant und führt die Radfahrer entlang des Wannsees Richtung Norden. Per Fähre ist das Übersetzen auf die andere Uferseite möglich. Nach dem Aufenthalt in Spandau geht es auf dem sehr gut ausgebauten Radweg „Berlin – Kopenhagen“ weiter nach Norden in das Naturschutzgebiet Briesetal. In den hier gelegenen Liepnitzsee und Wandlitzsee ist das Baden erlaubt und kann zur Erholung auch durchaus empfohlen werden. Von Bernau führt die Fahrradreise nach Osten in die Märkische Schweiz in der eine Vielzahl von unberührten Naturschutzgebieten liegen. Im idyllischen Kurort Buckow lohnt sich ein längerer Aufenthalt und der Besuch des Brecht-Weigel-Hauses, ein Museum über Berthold Brecht und Helene Weigel. Im weiteren Verlauf vom Spree Havel Radweg nach Süden trifft man zum ersten Mal während der Reise auf die Spree. Im Etappenzielort Fürstenwalde am Oder-Spree – Kanal warten dutzende interessanter historischer Bauwerke auf den Besucher. Ein gemütlicher Stadtbummel ist auch hier sehr empfehlenswert. Über Bad Saarow geht es wieder in Richtung Westen. Die Strecke führt fast vollständig an idyllischen Gewässern vorbei – um auch selbst mal in See zu stechen lohnt sich die Ausleihe von Paddelbooten. Auf dem „Mauer – Radweg“ geht es zuletzt wieder zurück in den Ausgangsort Potsdam.

Der Spree Havel Radweg führt somit durch eine wunderschöne Landschaft um Berlin herum und ist für Fahrradtouristen ein echter Geheimtipp! Zahlreiche meist unbekanntere Ortschaften laden zum Verweilen und Entdecken ein. In mehreren Naturschutzgebieten durch die der Spree Havel Radweg führt, kann man als guter Beobachter viele seltene Pflanzen und Tiere entdecken. Eine Radreise lohnt sich also!

Schloss Sanssouci in Potsdam

Dieser Beitrag wurde unter Spree abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.