Werra-Radweg: Von Meiningen nach Hannoversch-Münden

Der Werra-Radweg hat eine Gesamtlänge von 315 Kilometern. Von Meiningen bis nach Hannoversch-Münden sind es knapp 250 Kilometer. Der Großteil der Strecke verläuft auf gut befestigten oder asphaltierten Rad- und Wirtschaftswegen sowie auf ruhigen Nebenstraßen. Darüber hinaus gibt es wenige Steigungen und eine einheitliche, hervorragende Beschilderung.

Eine rechtzeitige Anreise in die historische Theaterstadt Meiningen ist lohnenswert. Zahlreiche Fachwerkhäuser bereichern die Altstadt und das Schloss Elisabethenburg beeindruckt mit mehreren Museen. Durch die historische Altstadt von Wasungen führt der Werra-Radweg in die Kurstadt Bad Salzungen. Hier erleben Besucher die vitalisierende Wirkung des in Deutschland einzigartigen Keltenbades. Durch die herrlichen Ausläufer der Rhön geht es Richtung Heringen. Bekannt ist der Ort für das Werra-Kalibergbau-Museum. Außerdem kann hier der „Monte Kali“ bestaunt werden. Dabei handelt es sich um einen der ungewöhnlichsten Berge Deutschlands, der durch den Kalibergbau entstanden ist.

Spritztour vom Werraradweg nach Eisenach

Vorbei an idyllischen Seen und durch erholsame Naturschutzgebiete bietet sich ein Abstecher nach Eisenach an. Besonders interessant ist hier die Wartburg. Sie zählt zu den historisch bedeutendsten Burgen Deutschlands und wurde 1999 sogar zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Kurz darauf werden die Radfahrer von senkrecht aufragenden Kalkklippen entlang des Weges beeindruckt.

Durch die schönen Orte  Creuzburg und Treffurt führt die Radtour weiter nach Eschwege. Hier machen die Fachwerkbauten einen ganz besonderen Charme der Stadt aus, weil fränkische, niedersächsische und thüringische Holzbaukunst aus dem 17.Jahrhundert zu einer einzigartigen Stilrichtung vereint wurde. Vorbei an Skulpturen namhafter Künstler im Werra-Meißner-Land, lädt ein Solebad in Bad Sooden-Allendorf zum Besuch ein. Über Witzenhausen, durch das „Land der Kirschen“ führt die Radtour zum Zielort nach Hannoversch-Münden. Das mittelalterliche Stadtbild lädt dazu ein, gemütlich durch die Gassen zu schlendern. Darüber hinaus bietet sich zum Abschluss ein Besuch des Welfenschlosses an.  Die Tour auf dem Werra-Radweg endet damit ganz in der Nähe der größeren Stadt Kassel.

Am Werra-Radweg entlang

Der idyllische Flusslauf am Werra-Radweg

Dieser Beitrag wurde unter Werra abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.